Latest News

16-Jähriger Dominik Wagner debütiert im Musikverein Wien

Er ist im Hochbegabtenkurs der Wiener Musikuniversität, erst 16 Jahre alt, und am 10. März steht der blutjunge Wiener Kontrabassist Dominik Wagner als Solist mit dem renommierten Ensemble Kontrapunkte auf der Bühne des Musikvereins. Präsentieren wird er im Gläsernen Saal zugleich eine Uraufführung seines Vaters, des Komponisten Wolfram Wagner, der die „Ballade für Kontrabass und Kammerorchester“ extra für seinen Sohn komponierte.

Dass Dominik Wagner das Zeug für die große Musikerlaufbahn hat, beweisen bereits seine beachtlichen internationalen Auszeichungen: beim renommierten Leos Janacek Wettbewerb in Brünn – wo eigentlich die erwachsenden Musiker wettstreiten – gewann der junge Wagner im Herbst den 3. Preis und holte sich zudem im November 2013 im ukrainischen Lemberg/Lviv beim internationalen „Golden Bass“-Wettbewerb den 1. Preis und Sonderpreis der Jury, dessen Patronage niemand geringer als Maestro Valeriy Gergiev übernahm.

Konzerttermin: Montag, 10. März 2014 im Rahmen der „Kontrapunkte“-Reihe,
Musikverein Wien, Gläserner Saal/Magna Auditorium, Dirigent: Peter Keuschnig

“MeTube” beim renommierten Sundance Film Festival 2014

Ein ziemlich aufregendes und sehr erfolgreiches Jahr ist seit dem Release seines animierten Opern-Remix-Spektakels „MeTube: August sings Carmen ‘Habanera’” für den in Wien lebenden Tenor August Schram vergangen. Zeit für einen Zwischenstand – und für neue Erfolgsbotschaften über das wohl verrückteste Klassikvideo der Welt (Regie: Daniel Moshel).
Nach schon 12 gewonnenen, internationalen Preisen und Einladungen zu über 80 Festivals freuen wir uns besonders, dass wir “MeTube: August sings Carmen ‘Habanera’” beim aktuellen Sundance Film Festival (16. – 26. Januar 2014) in Park City/USA, ankündigen können. Als einziger Beitrag aus dem deutschsprachigen Raum hat es MeTube mit 16 weiteren internationalen Werken aus tausenden Einreichungen in das Kurzfilmprogramm des Festivals in Utah geschafft! Ein großer Ritterschlag für ein Klassikmusik-Video, dass seine Premiere im Internet hatte.

Und eben da nähern sich die YouTube-Views der “Electro-Queer-Videoblog-Version” der Habanera rapide der (ersten) Millionengrenze, deren Überschreitung wir im Frühjahr 2014 mit einer großen One-Million-Hits-Party in Wien ausgiebig feiern wollen. MeTube@Sundance …

Die RavenRed Media & Entertainment GmbH wurde vor zwei Jahren von Music Supervisor Stefan Broedner und Filmkomponist Marcel Barsotti gegründet. RavenRed dient als Schnittstelle zwischen den Bereichen Filmmusik und Songproduktion, stellt nach Kundenwunsch Musiken zusammen oder produziert neue Musiktitel bis hin zu ganzen Filmscores nach individuellen Vorgaben. missionCulture hat die Web-Präsenz des Unternehmens und seiner Services realisiert.

Alle Infos: www.ravenred.de

Seda Röder – CD “Black and White Statements”

12 neue Miniaturen für Klavier Solo von 12 zeitgenössischen KomponistInnen aus Österreich, darunter 8 Welt-Uraufführungen und Ersteinspielungen, umfasst das neue Album “Black and White Statements - The Austrian Sound of Piano Today” der türkisch-österreichischen Pianistin Seda Röder. Mit Werken von: Klaus Ager, Bernd Richard Deutsch, Johanna Doderer, Karlheinz Essl, Bernhard Gál, Herbert Grassl, Rupert Huber, Alexandra Karastoyanova-Hermentin, Manuela Kerer, Katharina Klement, Matthias Kranebitter und Bruno Strobl. Black and White Statements erscheint am 23. September 2013 beim Wiener Label Gramola, wurde von der Pianistin kuratiert und in Zusammenarbeit mit Frank Stahmer (missionCulture) produziert.

Das offizielles Release-Konzert der Black and White Statements erfolgt im Rahmen der Tiroler “Klangspuren Schwaz” im SZentrum, Silbersaal am 27. September 2013.

Alle Infos sowie Trailer-Film unter: www.sedaroeder.com

2nd Accademia di Canto with M° Fiorenza Cossotto

Under the motto “Learn to Sing the Original Italian Belcanto”, the 2nd  Belcanto Master Class, Accademia di Canto, is taking place from 15-19 September 2013 in the city of Mödling and in the living house of composer Arnold Schönberg, nearby to Vienna. The academy is open to young professional and talented, advanced student singers until 35 years of age. Among the teachers is opera legend M° Fiorenza Cossotto, one of the greatest mezzo-sopranos of the 20th century. The Accademia di Canto is initiated and organized by “Art in Action”, Vienna, an association for cultural activities.

As with the 1st edition in 2012 missionCulture is helping with communication services and organisational backup. Learn more on: www.accademiadicanto.at

Classical:NEXT 2014 erneut in Wien!

Die Veranstalter der erfolgreichen Klassikmesse Classical:NEXT (piranha womex ag und Classical Partners Vienna – lokaler Partner in Wien) haben heute den Termin für die kommende Ausgabe bekannt gegeben: Das internationale Fachforum für klassische und zeitgenössische Musik wird vom 14. bis 17. Mai 2014 stattfinden, etwas früher im Jahr als die ersten beiden Male. Zentraler Veranstaltungsort wird erneut das Österreichische Museum für angewandte Kunst, MAK, in Wien sein. Mehr: www.classicalnext.com | www.classicalpartners.at

Classical:NEXT eröffnet mit Benjamin Schmid & Daniel Hope

Der Eröffnungsabend in der Säulenhalle des MAK Wien am 29. Mai läutete in drei intensive Messe- und Konferenztage der Classical:NEXT ein, die mit ihrer zweiten Ausgabe und rund 950 internationalen Besuchern äußerst erfolgreich über die Bühne ging. Was in Zukunft in dem Genre der Klassik wichtig ist – darum geht’s bei bei der Classical:NEXT. Einen Vorgeschmack hierzu lieferte der Stargeiger Daniel Hope in seiner Keynote, die von einer eindrucksvollen Performance der Passacaglia von H.I.F Biber durch seinen österreichischen Kollegen Benjamin Schmid gefolgt wurde. Zur Überraschung des Publikums standen Schmid und Hope anschließend auch erstmals für ein gemeinsames Duo auf der Bühne. Ebenfalls auf dem Programm, das von ClassicalPartnersVienna (Mario Rossori, Heinrich Schläfer und Frank Stahmer), kuratiert wurde: Danubia Saxophon Quartett Wien, Chorus Sine Nomine, Ensemble PHACE. Impressionen …

MeTube: Tenor August Schram bricht YouTube-Schallmauer

Wer als Klassik-Künstler die magische Schallmauer von über 500.000 YouTube-Views durchbricht, heißt normalerweise Anna Netrebko, Rolando Villazon oder Valentina Lisitsa. Das war einmal: mit seinem nicht ganz so alltäglichen Konzept-Musikvideo „August sings Carmen, Habanera“ begibt sich der schweizerische lyrische Tenor August Schram als zunächst verklemmter Videoblogger frei nach Georges Bizet und dem Motto „Die Liebe ist ein wilder Vogel“ („L’amour est un oiseau rebelle“) auf eine ziemlich schräge, schrille und psychodelisch-trashige Sado-Maso-Liebesreise und interpretiert ganz nebenbei in einem einmaligen Mix aus Instrumental und Discobeats die „Habanera“-Arie aus Carmen in einer Klassik-Crossover-Version neu … www.metube.at

CLUB BAROQUE feiert am 19. April in Salzburg Premiere

Barocke Tonkunst trifft auf Electronic Sound Kultur
Beim neuen CLUB BAROQUE – am 19. April erstmals in Salzburg – verbünden sich die Salzburger Hofmusik, ein renommiertes Ensemble für Alte Musik um den Tastenkünstler Wolfgang Brunner, mit dem Wiener Elektronik-Musiker Rupert Huber (TOSCA, L/O/N/G, u.a.), um die Musik des 17. & 18. Jahrhunderts in die Zukunft zu katapultieren. Gemeinsam mit dem Publikum entdecken die Künstler bekannte und unbekanntere Werke der alten Meister neu, lassen die alten Klangsprachen mit analogen (historische Instrumente) und digitalen Mitteln (Live-Elektronik und Electronic Beats) auf höchstem spielerischen Niveau zu einer spannenden, in dieser Weise unerwarteten musikalischen Essenz verschmelzen. www.clubbaroque.at

Veranstaltet von missionCulture in Zusammenarbeit mit der Salzburger Hofmusik und mit der ARGEkultur.

Austria Sounds Great! auf dem Reeperbahnfestival ’12

“Die Popkomm war gestern – es lebe das Reeperbahnfestival!”, so die einhellige Meinung der Organisatoren der österreichischen Auftritts beim 2012er Reeperbahnfestival in Hamburg. „Das Konzept des Reeperbahnfestivals ist unschlagbar: 200 Meter Messemeile für B2B- und musikinteressiertes Publikum. Die österreichischen Bands spielten vor vollen Häusern.” missionCulture half vor Ort mit lokaler Veranstaltungskoordination im Auftrag von “austrian music export”.

Gefördert wurde der Auftritt der österreichischen Musikindustrie im Rahmen der Berlin Music Week & Reeperbahn Festival 2012 von AKM/GFÖM, IFPI/LSG, Fachverband der Film- und Musikindustrie und AWO go international. Kooperationspartner waren missionCulture, der Österreichische Musikfonds und music austria.

Mehr Informationen: www.musicexport.at



© 2010–2014. missionCulture. All rights reserved. Imprint.